Regensburg-Irl: Zwei Verletzte bei Betriebsunfall

Heute Mittag kam es in Regensburg- Irl zu einem Betriebsunfall, bei dem zwei Personen unter Bauplatten eingeklemmt wurden und durch die Berufsfeuerwehr befreit werden mussten.

Gegen 11:12 Uhr erreichte die Integrierte Leitstelle Regensburg ein Notruf, dass sich in Irl ein Betriebsunfall ereignet hat und Personen unter Bauplatten eingeklemmt sind.

Der alarmierte Rüstzug der Berufsfeuerwehr Regensburg sowie der Rettungsdienst trafen nur wenige Minuten später an der Unfallstelle ein.

Nach der vorbildlichen Einweisung der Rettungskräfte durch die Nachbarn fand der Einsatzleiter die gemeldete Einsatzlage vor: Zwei Personen wurden durch umgestürzte Bauplatten unter diesen eingeklemmt und dadurch mittel- bis schwer verletzt. Eine selbstständige Befreiung war für die Arbeiter nicht mehr möglich. Mit Sicherungsmaterial und Hochdruckhebekissen wurde die Erstmaßnahmen am Unglücksort eingeleitet.

Der Rettungsdienst versorgte die Patienten zeitgleich mit den notwendigen medizinischen Maßnahmen. Mit den Hebegeräten der Feuerwehr konnten beide Personen befreit und der weiteren Versorgung durch Notarzt und Sanitäter übergeben werden.

Die beiden Verletzten wurden in Regensburger Krankenhäuser gebracht. Die Berufsfeuerwehr war an dem Einsatz mit 13 Helfern beteiligt. Vom Rettungsdienst wurden vier Fahrzeuge zum Unglücksort alarmiert. Die Polizei hat die Unfallaufnahme an der Einsatzstelle durchgeführt.

pm/LS