Regensburg: Iraker in ANKER-Zentrum gefasst und abgeschoben

Am Montag, den 03.06.19 hat die Polizeiinspektion Regensburg Süd im ANKER-Zentrum in der Bajuwarenstraße einen Iraker gefasst, welcher abgeschoben werden sollte. 

Am Montag, den 03.06.2019, führte die Polizeiinspektion Regensburg Süd mit Unterstützungskräften eine Begehung in der Flüchtlingsunterkunft, Bajuwarenstraße 1a, durch.

Es handelte sich hierbei um eine anlassunabhängige Kontrolle im Rahmen der Gefahrenabwehr. Bei den anwesenden Bewohnern wurden Identitätsfeststellungen und weitere Überprüfungen durchgeführt. Eine Person wurde angetroffen, gegen die ein Abschiebehaftbefehl vorlag. Der irakische Staatsangehörige wurde in die Haftanstalt am Flughafen München eingeliefert. Ein weiterer Iraker wurde zum Zweck der Überstellung nach Italien in Gewahrsam genommen und zum Flughafen München verbracht.

Gegen zwei weitere Asylbewerber bestanden Ausschreibungen zur Aufenthaltsermittlung.

Die Asylbewerber verhielten sich kooperativ, so dass die Kontrolle ohne größere Störungen verlief.

 

Pressemitteilung PP Oberpfalz