Regensburg: Internationale Kurzfilmwoche gestartet

Gestern wurde der Startschuss für das eine Woche andauernde Kurzfilmfeuerwerk gegeben: Die Internationale Kurzfilmwoche Regensburg eröffnete ihr umfangreiches Programm in einem aus den Nähten platzenden Ostentorkino. Neben Oberbürgermeister Joachim Wolbergs waren zahlreiche Vertreter der Stadt, sowie aus der Kultur und Wirtschaft unter den Gästen. Es waren außerdem schon etliche Filmemacher aus aller Welt anwesend, so z.B. Sabine Ehrl, die mit ihrem Film PRIVACY Weltpremiere bei der Kurzfilmwoche feiert.

Der Oberbürgermeister lobte die Kurzfilmwoche in seinen Grußworten als eine unverwechselbare Veranstaltung, die in besonderer Weise mit der Stadt Regensburg verbunden sei. Vor allem ihr internationaler Charakter, der Menschen aus der ganzen Welt auf kreative Art und Weise miteinander verbindet, mache das große Familienfest Kurzfilmwoche für ihn aus. Auch, dass die gezeigten Kurzfilme oftmals existenzielle Geschichten erzählen, trage zur besonderen Atmosphäre des Festivals bei. Dennoch, oder gerade deshalb, bringen die Kurzfilme die Menschen aus der ganzen Welt mit einer unvergleichlichen Portion Spaß zusammen.
Pressemitteilung/MF