Regensburg: Insolvenz der SiWo-Bau – Kein Investor – Bauvorhaben werden nicht fortgeführt

Ende Mai 2019 ist bekannt geworden, dass die SiWo-Bau GmbH insolvent ist. Das Unternehmen hat am Regensburger Brandlberg Häuser errichtet. Ein Insolvenzverwalter der PLUTA Rechtsanwalts GmbH sollte einen Investor finden. Das ist aber nicht gelungen.

Hier das Pressestatement:

Es ist kein Investor in Sicht, der den Geschäftsbetrieb der Siwo-Bau übernehmen wird. Auch ein Weiterbau der begonnenen Bauprojekte durch Siwo-Bau ist trotz großer Bemühungen nicht möglich. Hintergrund ist, dass viele Subunternehmer und Bauherren teilweise schon vor der Insolvenz Verträge gekündigt haben. Der vorläufige Insolvenzverwalter und sein Team haben viele Gespräche geführt, aber einige Unternehmer wollen keine neuen Verträge abschließen bzw. die alten Verträge aufgrund der Vorfälle in der Vergangenheit nicht wiederaufnehmen. Daher ist eine Fortführung der Bauvorhaben nicht möglich. Die Bauherren wurden bereits informiert.

Derzeit ist das Team dabei, die Projekte zu übergeben. Es werden beispielsweise die vorhandenen Unterlagen an die Bauherren ausgehändigt. Das Insolvenzverfahren wird voraussichtlich zum 1. August 2019 eröffnet.

„Die Fertigstellung der Bauvorhaben durch Siwo-Bau ist nicht möglich. Wir unterstützen die Bauherren, damit sie ihr Bauvorhaben eigenständig oder mit einem anderen Partner fertigstellen können. Das Verfahren werden wir bestmöglich im Sinne der Gläubiger weiterführen“, sagt Ivo-Meinert Willrodt von der PLUTA Rechtsanwalts GmbH.

Grund für die Insolvenz der Siwo-Bau sind erhebliche Fehlkalkulationen vor allem bei zwei Bauprojekten und entsprechende Baumängel, die die Firma belastet haben und zur Zahlungsunfähigkeit führten.

Hier ein Statement des Immobilienzentrum Regensburg:

Der Insolvenzverwalter der SiWo-Bau GmbH hat die Bauherren mit Schreiben vom 19.07.2019 informiert, dass die SiWo-Bau GmbH nicht in der Lage ist die Bauprojekte am Brandlberg fertigzustellen. Damit kann der von der Immobilien Zentrum Unternehmensgruppe organisierte Rettungsschirm greifen. In Vorbereitung auf diesen Fall hat die Immobilien Zentrum Unternehmensgruppe mit allen beteiligten Bauherren des Quartiers WA 28 eine Vereinbarung zur Fertigstellung der Häuser geschlossen. Für die weiteren Quartiere werden die Vereinbarungen in den nächsten Tagen erstellt und verschickt.

Die Fertigstellung der einzelnen Häuser hat – soweit die rechtlichen Gegebenheiten erfüllt waren – bereits begonnen. Dies gilt ebenfalls für die Außenanlagen.

Im Übrigen möchten wir erneut feststellen, dass die SiWo-Bau GmbH  n i c h t  im Auftrag der Immobilien Zentrum Unternehmensgruppe am Brandlberg tätig war.