Regensburg: In eigener Wohnung von drei Tätern ausgeraubt

Ein 40-jähriger Regensburger erschien am Freitag, den 17.02.2017 bei der Polizeiinspektion Süd und teilte mit, dass er sich am Dienstag, den 14.02.2017 in den Abendstunden aus seiner Wohnung in der Klenzestraße ausgesperrt hatte. Drei zufällig vorbeikommende Männer halfen ihm daraufhin, seine Terrassentüre zu öffnen, um wieder in die Wohnung zu gelangen. Als kleines Dankeschön, lud der Wohnungseigentümer  die hilfsbereiten Männer auf ein Bier in seiner Wohnung ein. Als er nach einem Toilettenbesuch erneut ein Bier trank, hatte er einen stundenlangen Filmriss.

Nachdem er wieder aufwachte musste er feststellen, dass aus seiner Wohnung mehrere Elektrogeräte im Wert von ca. 400 Euro fehlten. Die unbekannten „hilfsbereiten Herren“ waren nicht mehr vor Ort. Die Täter wurden wie folgt beschrieben:  Alle drei waren ca. 17 bis 20 Jahre alt, ca. 165 bis 170 cm groß und sprachen akzentfrei Deutsch. Einer der Täter hatte mittellange Haare und war schlank.  Ein weiterer Täter war kräftiger und hatte wellige hellbraune Haare. Der Dritte Täter wurde ebenfalls als schlank beschrieben.

Die Kriminalpolizei Regensburg hat hierzu die weiteren Ermittlungen übernommen und bittet um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 0941/5026-2888.

PM / NS