Regensburg: illegales Autorennen

Zwei Autofahrer haben gestern Nacht ein illegales Autorennen in Regensburg veranstaltet.

Die Polizeimitteilung:

Am Mittwoch um 23:40 Uhr lieferten sich zwei Autofahrer auf der Landshuter Straße im Stadtosten ein illegales Rennen. Vermutlich zufällig trafen hier ein 21-jähriger mit Wohnsitz im Landkreis sowie eine ebenfalls 21-jährige Fahrerin aus dem Stadtgebiet aufeinander. Das Rennen erstreckte sich über mehr als einen halben Kilometer, wobei beide Fahrzeuge durchweg parallel nebeneinander fuhren und Geschwindigkeiten von deutlich über 100 km/h erreichten.

Pech für die Kontrahenten war der Umstand, dass sich eine Zivilstreife in der Nähe befand, die den Geschlechterkampf daraufhin stoppte. Beide Fahrer mussten in der Folge den Verlust der Führerscheine sowie ihrer Fahrzeuge beklagen. Ob der BMW und Mercedes dauerhaft eingezogen werden, wird im Rahmen des weiteren Strafverfahrens entschieden. Eventuell gefährdete Verkehrsteilnehmer werden gebeten, sich mit der PI Regensburg Süd unter Tel. 0941/506-2001 in Verbindung zu setzen.