© Symbolbild / Quelle: Pixabay

Regensburg: Ideenwerkstatt zum kulturellen Jahresthema 2019 „Stadt und Gesellschaft“

Das kulturelle Jahresthema 2019 heißt „Stadt und Gesellschaft“. Nach den positiven Erfahrungen und Rückmeldungen bei den letzten Jahresthemen lädt das Kulturamt wieder Kulturakteure, Vereine, Institutionen und weitere Interessierte ein, sich mit Ideen und Projekten am neuen Kultur-Jahresthema zu beteiligen und so ein abwechslungsreiches kulturelles Programm auf die Beine zu stellen.

Um mehr über das Jahresthema 2019 zu erfahren, die ersten konkreten Ideen zu diskutieren und viele weitere Projekte zu entwickeln, wird erneut eine Ideenwerkstatt angeboten. Diese findet am Mittwoch, 19. September 2018, von 16 bis circa 18 Uhr im W1 – Zentrum für junge Kultur (Weingasse 1) statt.

 

Historischer Anlass


Das Jahr 2019 wird im Zeichen der Erinnerung an ein dunkles Kapitel der Regensburger Geschichte stehen: die Auslöschung der jüdischen Gemeinde des Mittelalters 1519. Sie hatte über Jahrhunderte das wirtschaftliche, gesellschaftliche und kulturelle Leben der Stadt entscheidend mitgeprägt – daran wird zu erinnern sein. Dies geschieht hauptsächlich durch eine intensive wissenschaftliche Aufarbeitung des Themas, zum Beispiel durch Vortragsreihen, Veröffentlichungen, Ausstellungen und Konzerte.

 

Thema „Stadt und Gesellschaft“ aus heutiger Sicht bearbeiten


Es wird aber nicht nur um Erinnerung gehen, sondern das Kulturreferat möchte sich auch mit der Gegenwart auseinandersetzen und in die Zukunft schauen. Die Regensburger Kulturakteure werden aufgerufen, das Thema aus heutiger Sicht zu bearbeiten: Was ist das überhaupt, die „Stadtgesellschaft“? Wer lebt in Regensburg, wie sieht der Alltag der Menschen aus? Welche berühmten Regensburgerinnen und Regensburger haben die Stadt geprägt? Und wer sind die hellen Köpfe und kreativen Geister, die sich gegenwärtig mit der Zukunft unserer Städte auseinandersetzen und damit, wie wir zukünftig leben wollen? Kennen wir eigentlich unsere Nachbarn und Mitmenschen?

Diese sind nur einige Beispiele für mögliche Fragestellungen, die aufgegriffen werden können – ob geschichtlich oder zeitgenössisch, ob sachlich, kreativ, kontrovers oder außergewöhnlich.

Anmeldung und weitere Informationen
Die Teilnahme an der Ideenwerkstatt ist kostenlos. Es wird um eine Anmeldung an kulturportal@regensburg.de oder unter Telefon 507-2412 bis zum 14. September 2018 gebeten.

 

Pressemitteilung/MF