Regensburg: Hochwassergefahr steigt

Die Stadt Regensburg weist in einer aktuellen Meldung auf die steigende Hochwassergefahr in der Stadt hin. Am Wochenende könne bereits die zweite Meldestufe erreicht werden. Allerdings sollen die Pegelstände schon am Sonntag wieder zurückgehen.

Das Wasserwirtschaftsamt Regensburg hat in einer Prognose für die Stadt mitgeteilt, dass an den Pegeln in Regensburg Meldestufe 1 (4 Meter an der Eisernen Brücke, 4,40 Meter in Schwabelweis) erreicht werden kann. Am Samstag könne sogar Meldestufe 2 (4,5 Meter an der Eisernen Brücke, 4,7 in Schwabelweis) erreicht werden. Bei Bedarf will die Stadt alle notwendigen Schutzmaßnahmen treffen. Bis dahin wolle man die Pegelstände beobachten.

Alle aktuellen Pegel können Sie unter www.hnd.bayern.de ansehen!

 

Pressemitteilung Stadt Regensburg/MF