Regensburg: Grüne fordern kostenlosen E-Bus „Emil“ für alle

Die Grünen in Regensburg wollen eine Mobilitätsgarantie und fordern deshalb eine ticketlose Beförderung im Altstadtbus „Emil“ für alle. 

„Wir wollen, dass der Altstadtbus künftig ticketfrei benutzt werden kann“, fordert der Oberbürgermeisterkandidat und Stadtvorsitzende der Regensburger Grünen, Stefan Christoph.

Er betont dabei, dass das nur ein erster Schritt sein könne: „Wir Grüne geben Regensburg eine Mobilitätsgarantie! Das heißt auch, dass in Zukunft der ganze öffentliche Nahverkehr in Regensburg ohne Ticket benutzbar sein soll.“

Das gleiche soll für die beschlossene Stadtbahn gelten, welche noch mehr Menschen noch schneller vorwärts bringt. „Wir setzen daher alles daran, die Stadtbahn als Verkehrsprojekt konsequent voranzubringen“, so Christoph.

Die Stadtvorsitzende der Regensburger Grünen, Theresa Eberlein ergänzt: „Damit machen wir Mobilität für alle möglich. Und zwar umweltfreundlich, bequem und vor allem sozial gerecht. Zur Mobilitätsgarantie gehört auch eine Optimierung des derzeitigen Busnetzes.“ Das bedeute eine Garantie dafür, dass alle Linien im Stadtgebiet mindestens halbstündig bedient werden.

Mit der Bahn wolle man über die Einrichtung neuer Haltepunkte und eine besseren Anbindung umliegender Landkreise verhandeln: „Die Wiedereinrichtung des Walhalla-Bahnhofs wäre ein wichtiger Schritt zur Anbindung des Stadtnordens, ein Haltepunkt im Dörnberg würde den innerstädtischen Verkehr um den Hauptbahnhof bedeutend entlasten“, so Eberlein.

 

Pressemitteilung B90/Grüne Regensburg Stadt, Stefan Christoph, Theresa Eberlein