Regensburg: Gewalttätige Ladendiebe – Zeugen gesucht

Ein bislang unbekannter Mann fiel am 10.10.2017, gegen 19.15 Uhr, in einem Supermarkt in Steinweg, Regensburg, auf, als er eine Tüte Chips in eine mitgeführte Tasche steckte. Die Tasche übergab er an seine ebenfalls unbekannte Begleiterin außerhalb des Kassenbereichs. Die beiden verließen dann das Geschäft, wurden aber vom Personal verfolgt.

Bei der Verfolgung rammte der Dieb einem Angestellten mehrfach den Ellenbogen in dessen Gesicht, wobei dieser aber nur leichtverletzt wurde. Zu der nun entstandenen Rangelei kam ein dritter Unbekannter hinzu und half dem Dieb, woraufhin die drei Personen mit einem silberfarbenen Pkw, Marke Audi A 5 oder A 6, flüchten konnten. Die verwendete Tasche blieb am Tatort zurück.

Es wurden darin weitere entwendete Waren im Gesamtwert von rund 50 EURO aufgefunden. Der flüchtige Dieb wird auf etwa 25 Jahre geschätzt. Er soll ca. 180 cm groß und schlank gewesen sein. Bekleidet war er mit Sportkleidung, Kapuzenjacke und grau/schwarzer Jogginghose. Seine Begleiterin war ebenfalls etwa 25 Jahre alt und 170 cm groß. Sie war schlank und trug einen grauen Jogginganzug mit grauen Socken. Der zweite Mann, der dem Dieb zu Hilfe kam, war ca. 20 Jahre alt, 180 cm groß und von kräftiger Gestalt. Er trug eine dunkle sog. Bomberjacke mit Bluejeans und einer schwarzen Wintermütze.

Eine Fahndung nach dem Fahrzeug und den drei Flüchtigen verlief bislang erfolglos. Zeugen, die Hinweise auf die drei Flüchtigen oder das Fluchtfahrzeug geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer (0941) 506-2221 an die Polizeiinspektion Regensburg Nord oder jede andere Polizeidienststelle zu wenden.

PM/MF