Regensburg: Gas mit Bremse verwechselt? Fahrt endet an Betonsäule

Ein 89 – jähriger Fahrzeugführer aus Regensburg verwechselte am gestrigen Donnerstag gegen 09.30 Uhr anscheinend das Gas- mit dem Bremspedal und krachte mit seinem Audi auf dem Parkplatz des Donaueinkaufszentrums in einen Fahrradständer. Erst eine massive Betonsäule brachte das Fahrzeug schließlich zum Stehen.

Glücklicherweise befand sich keine Person im Gefahrenbereich, so dass es zu keinen Verletzungen kam, der Sachschaden wird auf über 11.000 Euro geschätzt. Beschädigt wurden außer dem Pkw des Verursachers unter anderem auch mehrere Fahrräder. Zudem entstand ein hoher Gebäudeschaden. Derzeit wird aufgrund des Vorfalls geprüft, ob der Senior zukünftig noch weiter ein fahrerlaubnispflichtiges Fahrzeug führen darf, oder seinen Führerschein abgeben muss.

Polizeimitteilung