Regensburg: „Freundlicher Helfer“ war in Wirklichkeit ein Dieb

Ein Mann der mehrmals Personen beim Einladen ihrer Einkäufe „half“, entwendete dabei deren Geldbörsen.

Auf dem Parkplatz eines Großmarktes in der Bajuwarenstraße kam es am Samstag, den 11.04. und am Dienstag, den 14.04.2020 jeweils zur Mittagszeit zu Diebstählen von Geldbörsen. Der zunächst Unbekannte bot hierfür Personen, welche gerade die gekauften Waren in ihre Fahrzeuge luden, seine Hilfe an. Diese Gelegenheit nutzte er jeweils, um deren Geldbörse zu entwenden.

Am Donnerstag, den 16.04.2020 versuchte der Langfinger erneut sein Glück. Hierbei wurde jedoch ein Mitarbeiter des Marktes auf ihn aufmerksam. Bei der anschließenden Kontrolle durch Beamte der PI Regensburg Süd wurden bei ihm Gegenstände aus den beiden vorangegangenen Taten sichergestellt. Auf ihn kommen mehrere Strafverfahren wegen Diebstahls zu. Ob er für weitere Taten in Frage kommt, wird aktuell noch geprüft.

Polizeimeldung