Regensburg: Frau bespuckt Passanten und Polizisten auf Kinderspielplatz

Eine offensichtlich psychisch verwirrte Frau hat am Montagabend auf einem Kinderspielplatz rumgeschrien. Sie ließ sich nicht beruhigen und hat sowohl Passanten, als auch Polizisten angespuckt. 

Meldung der PI Regensburg Nord

Am Abend des 14.09.2020 fiel eine Dame auf einem Kinderspielplatz im Regensburger Stadtnorden durch lautes Schreien auf. Nachdem sie von Passanten angesprochen wurde, versuchte sie diese anzuspucken. Daher wurde die Polizei alarmiert. Auch die Beamten der PI Regensburg Nord konnten die Dame nicht beruhigen.

Da offenbar ein psychischer Ausnahmezustand vorlag, sollte die 40-jährige Regensburgerin in ein Krankenhaus verbracht werden. Während der weiteren Sachbearbeitung wurden insgesamt vier Beamte beleidigt und ebenfalls bespuckt.

Glücklicherweise wurden keine Personen von den Spuckattacken getroffen.

Die Dame muss sich nun wegen Beleidigung verantworten.