© Berufsfeuerwehr Regensburg, Stuber

Regensburg: Frau bei Verkehrsunfall verletzt

Am Montagvormittag, 19.08.19, kam es gegen 10:33 Uhr auf der Ziegetsdorfer Straße im Kreuzungsbereich Kirchmeierstraße zu einem schweren Verkehrsunfall mit zwei Fahrzeugen. Die Fahrerin eines Autos ist mittelschwer verletzt worden.

Pressemitteilung der Berufsfeuerwehr Regensburg: 

Aus noch ungeklärter Ursache prallte eines der beiden Unfallfahrzeuge so massiv gegen eine Straßenlaterne, dass durch die Verformung der Fahrzeugkarosserie seine Lenkerin eingeschlossen wurde.

Nach dem Eintreffen des Rüstzuges der Berufsfeuerwehr wurde umgehend, in Absprache mit dem vor Ort befindlichen Notarzt, eine patientenschonende technische Rettung eingeleitet.

Über eine bereits geschaffene Zugangsöffnung auf der Beifahrerseite, konnte die mittelschwer verletzte Fahrerin durch Rettungsdienstpersonal medizinisch vorversorgt werden.

Mit Hilfe von schweren hydraulischen Rettungsgeräten musste eine Türe und eine Stützsäule der Fahrerseite entfernt werden. Durch die somit geschaffene Zugangsöffnung konnte die Fahrerin, 20 Minuten nach dem Eintreffen der Feuerwehr, dem Rettungsdienst zur weiteren Behandlung übergeben werden.  

Nach der technischen Rettung wurde in Absprache mit der Polizei die Unfallstelle weitestgehend geräumt und den Kollegen zur Unfallursachenermittlung übergeben.

Insgesamt waren neben der Polizei und des Rettungsdienst, 18 Kräfte der Berufsfeuerwehr Regensburg im Einsatz.

 

© Berufsfeuerwehr Regensburg, Stuber
© Berufsfeuerwehr Regensburg, Stuber

Pressemitteilung der Polizei Regensburg Süd: 

Am Montag, den 19.08.2019, gegen 10:30 Uhr, kam es an der Kreuzung Kirchmeierstraße/Lilienthalstraße in Regensburg zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Frau in ihrem Pkw eingeklemmt und schwer verletzt wurde.

Zum Unfallzeitpunkt befuhr eine 62-Jährige mit ihrem Audi die Kirchmeierstraße stadtauswärts. Nach derzeitigem Ermittlungstand fuhr sie bei Rotlicht in die Kreuzung ein. Hier kam es zum Zusammenstoß mit einem Toyota. Dieser fuhr auf der Lilienthalstraße von der Unterführung kommend bei Grünlicht in den Kreuzungsbereich ein.

Durch die Kollision wurde die Audi-Fahrerin in ihrem Fahrzeug eingeklemmt. Sie musste durch Kräfte der Berufsfeuerwehr mit technischen Gerät aus ihrem Fahrzeug geborgen werden. Anschließend wurde sie mit mittelschweren Verletzungen in ein Regensburger Krankenhaus eingeliefert.

Der 75-Jährige Fahrer des Toyota wurde durch den Unfall leicht verletzt.

Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 30.000 Euro.