Regensburg: Folgenschwerer Verkehrsunfall auf der B16

Gestern Abend kam es auf der B16 Höhe Ausfahrt Regensburg Nord zu einem folgenschweren Verkehrsunfall. Dabei wurde ein 21-Jähriger schwer verletzt und musste vom Rettungsdienst in eine Regensburger Klinik eingeliefert werden. Der junge Mann war mit seinem VW Passat von Haselbach in Richtung Regensburg unterwegs, als er beim Überholvorgang von einem flüchtigen roten PKW (ebenfalls im Überholvorgang) mit Regensburger Zulassung gestriffen wurde. Durch den Zusammenstoß geriet der VW Passat ins Schleudern und krachte in die Leitplanke. Die beiden Mitfahrer im Alter von 23 bis 26 Jahren blieben unverletzt.

Am Unfallfahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von 7000 Euro. Polizei und Feuerwehr eilten herbei um das demolierte Auto zu bergen und auslaufende Stoffe zu binden. Weiter galt es den Verkehr zu regeln, trotzdem kam es  zu einem starken Rückstau. Hinweise zum flüchtigen Unfallverursacher erbittet die Polizeiinspektion Regensburg Nord unter der Telefonnummer 0941/ 5062221.

MK