Regensburg: Flüchtige Ladendiebin von Passanten gestellt

Am Montag, den 10.07.2017, in der Mittagszeit, wurde eine 34jährige Regensburgerin durch eine bislang unbekannte Zeugin dabei beobachtet, wie sie in einem Bekleidungsgeschäft in den Regensburg Arcaden Waren einsteckte und den Laden anschließend verlassen wollte, ohne diese zu bezahlen. Die Zeugin machte eine Angestellte auf den Vorfall aufmerksam.

Als die Mitarbeiterin die Frau aufhalten und ansprechen wollte, nahm diese die Beine in die Hand und flüchtete aus dem Einkaufszentrum in ein davor stehendes Taxi. Der Ladenmitarbeiterin gelang es zwar das Taxi aufzuhalten, die Frau stieg jedoch aus und setzte ihre Flucht zu Fuß fort. Fünf syrische Staatsangehörige, die sich zufällig im Bereich des Taxistands aufhielten, wurden auf den Vorfall aufmerksam und nahmen zusammen mit der Angestellten die Verfolgung der Flüchtigen auf. Auf Höhe Posthof konnten sie die Frau stellen und bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Bei der Dame konnten im Anschluss noch Waren aus anderen Bekleidungsgeschäften aufgefunden werden. Gegen sie wird nun wegen Ladendiebstahls in mehreren Fällen ermittelt.

Die Tatzeugin war bei Eintreffen der Polizeistreife nicht mehr vor Ort. Sie wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Regensburg Süd unter der Tel-Nr. 0941/506-2001, in Verbindung zu setzen.

PM/MF