Regensburg: Falscher Kripo-Beamter am Telefon

Gestern Vormittag rief ein angeblicher „Kripo-Beamter“ bei einem Senior in Regensburg an. Nach dem ersten Telefonat erhielt der ältere Herr einen weiteren Anruf von einem angeblichen Bekannten. Die Ehefrau des Mannes erkannte die Situation und verständigte die Polizei, weshalb kein Schaden eingetreten ist.

Gestern, 31.01.2019, gegen 10.00 Uhr erhielt ein 78-Jähriger aus Regensburg einen Anruf eines angeblichen Beamten der Kriminalpolizei. Auf die übliche Weise wurde von einem vermeintlichen Einbruch berichtet und gefragt, ob der ältere Herr Wertsachen zu Hause hätte. Dieses Gespräch verlief für die vermeintlichen Betrüger ohne Erfolg.

Kurze Zeit später rief ein angeblicher Bekannter den Mann an. Diesmal wurde um kurzfristige Leihgabe eines fünfstelligen Betrages bis zum Folgetag gebeten.

Die Ehefrau des Geschädigten erkannte die Situation und rief die Polizei. So konnte der Betrugsfall verhindert werden und ein Vermögensschaden trat nicht ein.

Die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg hat die Ermittlungen aufgenommen.

Polizeimeldung