Regensburg: Exhibitionist mit Fahrrad unterwegs

Bereits zwei Mal fiel in den letzten Tagen ein Fahrradfahrer im Regensburger Stadtwesten durch eine exhibitionistische Handlung auf. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Am Freitag, den 01.05.2020, gegen 17:30 Uhr ging eine 73-jährige Regensburgerin mit ihrem Hund im Bereich Wendlerstraße spazieren. Ein Radfahrer, der an ihr vorbeigefahren war, drehte um und fuhr auf sie zu. Die Geschädigte bemerkte, dass der Mann auf dem Zweirad sein Glied entblößt hatte und daran manipulierte.

Am Montag, den 04.05.2020, ging gegen 16:00 Uhr eine 58-jährige Frau mit ihrem Hund im Bereich An der Schillerwiese spazieren. Auch sie bemerkte einen Fahrradfahrer, der, als er an ihr vorbeifuhr, sein entblößtes Glied in der Hand hatte. Der bislang unbekannte Mann drehte wiederum um und hielt vor der Geschädigten an, während er weiter an sich manipulierte.

Laut den abgegebenen Beschreibungen, könnte es sich in beiden Fällen um denselben Täter handeln. Die Polizeiinspektion Regensburg Süd sucht in diesem Zusammenhang nach einem schlanken Mann Mitte Zwanzig mit dunklen Haaren.

Bei erneutem Auftreten wird um umgehende Mitteilung über den Notruf 110 gebeten. Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, setzen sich bitte unter Tel. 0941/506-2001 mit der Polizeiinspektion Regensburg Süd in Verbindung.

 

Pressemitteilung Polizei Regennsburg Süd