Regensburg: Erneute Anzeige wegen sexueller Belästigung in Linienbus

Eine weitere Geschädigte meldete sich bei der Kripo Regensburg zu einem Vorfall in einem Regensburger Linienbus. Die 20-jährige Frau fuhr am Dienstag, 10.01.2017, um 18.14 Uhr mit einem Linienbus von der Universität bis zur Haltestelle Arcaden/Hauptbahnhof. An der Haltestelle Haydnstraße stieg ein Unbekannter ein und setzte sich neben die Frau. Im Lauf der Fahrt bedrängte und berührte er sie zweimal im Bereich der Beine. Sowohl der Täter als auch die Geschädigte verließen im Bereich der Arcaden den Bus.

In diesem Bereich verliert sich die Spur des Unbekannten. Er wird wie folgt beschrieben: männlich, ca. 30 Jahre alt, ca. 165 cm groß, helle Haare, kein Bart, keine Brille. Er war bekleidet mit einer blauen Hose (evtl. Blaumann), einer weißen Lederjacke mit dunklen Streifen am Oberarm. Er trug eine blaue Kappe und abgetragene Turnschuhe.

Die Kriminalpolizei bittet unter der Telefonnummer 0941 / 506 28 88 um Hinweise.

PM /StS