Regensburg: Erneut waren Einbrecher am Werk

In Regensburg waren in den letzten Tagen erneut Einbrecher unterwegs:

Eindeutige Spuren eines versuchten Einbruchs sicherten Beamte der Kripo Regensburg an einem Bürogebäude in der Johann-Hösl-Straße am Montagmorgen.

Ein bislang unbekannter Einbrecher versuchte in der Zeit von Freitagnachmittag, 18.12.2015 bis Montagmorgen, 21.12.2015 gewaltsam in ein  Bürogebäude einzudringen. Mit einem Hebelwerkzeug verursachte der Täter dabei einen Sachschaden in Höhe von 1000 Euro an einem Fenster. Ins Gebäude gelangte der Dieb nicht.

Die Kripo Regensburg bittet nun auch um sachdienliche Hinweise unter der Tel.-Nr. 0941/506-2888.

 

Bereits am Wochenende waren Einbrecher in Regensburg aktiv. Ein Wohnhaus in der Puchnerstraße wurde in der Nacht von Freitag auf Samstag zum Ziel der Langfinger.

Der Täter verschaffte sich gewaltsam über einen Wintergarten Zutritt zu den Wohnräumen. In der Zeit zwischen 22:00 Uhr und 03:30 Uhr durchwühlte der Dieb die Wohnräume und nahm verschiedene Wertgegenstände im Gesamtwert von mehreren hundert Euro an sich. Durch den Einbruch entstand zudem ein Sachschaden in Höhe von 500 Euro am Anwesen.

Die Kripo Regensburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet nun Personen, die sachdienliche Angaben machen können, sich dringend mit der Polizei unter der Rufnummer 0941/506-2888 in Verbindung zu setzen.

PM/MF