Regensburg: Erneut mehrere PKW-Aufbrüche

Während des vergangenen Wochenendes ereigneten sich im Stadtgebiet mehrere Pkw-Aufbrüche.

Bereits in der Nacht vom 28. auf den 29.11.2015 war das Tatmittel ein Pflasterstein, mit dem ein Automarder die Scheibe der Beifahrertüre eines schwarzen Audi A4 einwarf,  der in der Furtmayrstraße abgestellt war. Aus dem Fahrzeug entwendete er ca. 100 Euro Bargeld.

Am 29.11.2015, in der Zeit von 18.30 Uhr bis 21.00 Uhr, schlug ein bislang Unbekannter die Seitenscheibe der Fahrertüre eines Mercedes 280 ein, der versperrt in der Schöneberger Straße abgestellt war und entwendete einen im Fahrzeug abgelegten Geldbeutel mit Inhalt.

In der Nacht vom 29. auf 30.11.2015 brachte ein bislang Unbekannter die Scheibe der Fahrertüre eines BMW 320 zum Bersten, der in der Spandauer Straße abgestellt war und entwendete daraus eine leere Geldbörse.

Ebenfalls während des o. g. Tatzeitraumes drang ein bislang Unbekannter mit gleichem modus operandi in einen Hyundai I30 ein, der in der Erbprinz-Franz-Joseph-Straße abgestellt war. Auch in diesem Fall hatte der Pkw-Aufbrecher kein Glück, denn die Geldbörse, die er erbeutete, war ebenfalls leer.

Das Diebesgut hat einen Gesamtwert von ca. 200 Euro. Der Sachschaden liegt wesentlich höher und beläuft sich auf ca. 2.000 Euro.

Sachdienliche Hinweise zu den Pkw-Aufbrüchen bitte an die Kripo Regensburg unter der Rufnummer: 0941/506-2888.

PM/MF