© pixabay.com/pixolga CC0 Public Domain

Regensburg: Erneut Leiche aus Wasser geborgen

Erneut wurde in Regensburg eine Leiche im Wasser gefunden. Wie die Polizei mitteilt, haben Rettungskräfte heute gegen 13 Uhr eine Frau nur noch tot aus der Donau bergen können. Momentan sei die Kriminalpolizei vor Ort, die Identität der Leiche müsse festgestellt werden. Nach Angaben der Rettungskräfte befand sich die Frau im Bereich der Budapester Straße im Wasser. Die Leiche habe offenbar schon länger im Wasser gelegen, teilt Dieter Neubig von der DLRG mit.

15:45 Uhr: Die Polizei bestätigt in einer Pressemitteilung, dass es sich bei der Toten um eine 65 Jahre alte Frau handelt. Hinweise auf ein Fremdverschulden liegen nicht vor:

„Ein Passant fand heute, 02.02.2016 gegen 12:50 Uhr im Hafenbecken im Bereich der Budapester Straße einen weiblichen Leichnam.Mithilfe der Feuerwehr erfolgte die Bergung der Leiche aus der Donau. Ein Notarzt bestätigte den Tod. Die Kripo Regensburg übernahm noch vor Ort die Ermittlungen.

Nach ersten Erkenntnissen dürfte es sich bei der Toten um eine 65-jährige Frau handeln. Bislang ergaben sich keinerlei Hinweise auf ein Fremdverschulden. Ob der Tod aufgrund eines Unfalles oder eines Suizidgeschehens verursacht wurde, bedarf noch weiterer kriminalpolizeilicher Ermittlungen.“

 

Erst am Wochenende war bei Barbing eine Person tot im Wasser entdeckt worden.

MF