© Polizeiarchiv

Regensburg: Erneut Autos im Stadtosten aufgebrochen

Zwei weitere Fälle von aufgebrochenen Fahrzeugen, aus denen zurückgelassene Geldbörsen fehlen, beschäftigen die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg.

An einem roten VW Passat, der am Dienstag, 18.10.2016 in der Zeit zwischen 07:00 Uhr und 21:45 Uhr geparkt stand, machte sich ein bislang unbekannter Aufbrecher zu schaffen. Über eine aufgebrochene Seitenscheibe gelangte der Dieb in das Fahrzeug. Aus dem Wagen fehlt nun eine Geldbörse samt Inhalt. Der Sachschaden am Pkw wird mit 300 Euro beziffert.

Ebenfalls eine zurückgelassene Geldbörse fehlt aus einem grauen Audi, der in der Adolf-Schmetzer-Straße am Dienstagabend in der Zeit zwischen 17:00 Uhr und 23:30 Uhr abgestellt war. Der Täter gelangte so an Beute im Wert eines dreistelligen Betrages und verursachte einen Sachschaden am Fahrzeug in Höhe von 1000 Euro.

In beiden Fällen ermittelt die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg und bittet auch um sachdienliche Hinweise unter der Tel.-Nr. 0941/506-2888.

Foto: Polizei

PM/MF