© Symbolbild / Quelle: Pixabay

Regensburg: Einbruch – Fahrräder im Wert von 20.000 Euro weg

Zweimal machten sich Einbrecher an Gebäuden mit gewerblich genutzten Räumen zu schaffen. In einem Fall gelangten die Täter an Fahrräder im Wert von über 20.000 Euro. In der Vilsstraße stellte ein Mitarbeiter eines Marktes Aufbruchsversuche an einer rückwärtigen Türe fest. Der Täter gelangte dabei im Zeitraum von Freitagabend, 24.06.2016 bis Montagmittag, 27.06.2016 nicht in die Geschäftsräume und blieb somit ohne Beute. An der Türe entstand allerdings ein nicht unerheblicher Sachschaden.

Ein Fahrradgeschäft in der Bischof-von-Henle-Straße war in den Nachtstunden von Montag, 27.06.2016 auf Dienstag Ziel von Einbrechern. Über eine aufgebrochene Seitentüre gelangten die Diebe in die Geschäftsräume und entwendeten mehrere hochwertige Fahrräder im Gesamtwert von über 20.000 Euro. Durch die brachiale Vorgehensweise entstand an der aufgebrochenen Türe zudem ein Sachschaden in Höhe von 700 Euro. Nach ersten Erkenntnissen dürften die Täter in der Zeit zwischen 01:00 Uhr und 02:00 Uhr nachts agierte haben.

In beiden Fällen ermittelt die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg und bittet um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung unter der Rufnummer 0941/506-2888.

Bei dem Einbruch in das Fahrradgeschäft war zum Abtransport des Diebesgutes ein Transporter erforderlich. Da der Diebstahl wie nächtliche Ladearbeiten gewirkt haben kann, wird um Mitteilung zu allen Fahrzeugen, die sich in dem Bereich aufgehalten haben, gebeten.

PM/MF