Regensburg: Einbrecher scheitern an der Wohnungstür – Zeugen gesucht

Nach zwei versuchten Einbrüchen in Wohnungen durch einen unbekannten Täter zwischen Sonntag und Montag ermittelt die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg.

In einem Haus in der Hoppestraße versuchten Unbekannte im Zeitraum von Sonntag, 29. November 2020, 12.00 Uhr, auf Montag, 30. November 2020, 06.00 Uhr, in zwei Wohnungen einzubrechen. Sie scheiterten jedoch an den Wohnungstüren. Ein Einbruch in eine Wohnung stellt ein Verbrechen dar. Dies wird mit einer Freiheitsstrafe nicht unter einem Jahr bestraft.

Die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen, die Hinweise geben können, sich unter der Nummer 0941/506-28 88 zu melden.

In den letzten Tage wurde bereits vermehrt in Geschäfte und Wohnungen eingebrochen bzw. versucht, einzubrechen.

 

Ihre Polizei rät:

  • Schließen Sie Ihre Haustüre ab – auch wenn sie das Haus nur für kurze Zeit verlassen.
  • Verschließen Sie immer Fenster, Balkon- und Terrassentüren. Denken Sie daran: Gekippte Fenster sind offene Fenster.
  • Sorgen Sie für Helligkeit im Umfeld ihres Hauses bzw. ihrer Wohnung, beispielsweise durch die Installation von Bewegungsmeldern.
  • Verstecken Sie Ihren Schlüssel niemals draußen. Einbrecher finden jedes Versteck.
  • Wenn Sie Ihren Schlüssel verlieren, wechseln Sie den Schließzylinder aus.
  • Achten Sie auf Fremde in Ihrer Wohnanlage oder auf dem Nachbargrundstück.
  • Informieren Sie bei verdächtigen Beobachtungen sofort die Polizei.
  • Schließen Sie Rollläden nur zur Nachtzeit! Tagsüber könnte dies Abwesenheit signalisieren.
  • Geben Sie keine Hinweise auf Ihre Abwesenheit, wie z. B. in sozialen Netzwerken oder auf Ihrem Anrufbeantworter.
  • Erwecken Sie, insbesondere bei längeren Abwesenheiten, den Eindruck von Anwesenheit! Dies kann mit der Unterstützung von Zeitschaltuhren, Applikationen zur Lichtsteuerung oder mit Hilfe von Freunden und Nachbarn geschehen. Vermeiden Sie überquellende Briefkästen und hinterlassen Sie keine entsprechenden Nachrichten auf ihrem Anrufbeantworter.

Die Spezialisten der kriminalpolizeilichen Beratungsstellen beraten kostenlos zum richtigen Einbruchschutz!

Anschrift und Erreichbarkeit der kriminalpolizeilichen Beratungsstelle Regensburg:

Kriminalpolizeiinspektion Regensburg

Minoritenweg 1, 93047 Regensburg

Telefon: 0941/506-0, Durchwahl: 0941/506-2775 oder -2776

 

PP Oberpfalz/MB