Regensburg: Einbrecher am Werk – Kripo ermittelt

Gleich mehrmals scheiterten Einbrecher in den vergangenen Tagen in Regensburg – sie haben aber jeweils Spuren hinterlassen. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei. Am Montag stellten Hausbewohner im Stadtteil Harting fest, dass sich die Haustüre nicht mehr richtig schließen lässt. Auch im Pürkelgutweg waren offenbar Einbrecher unterwegs, aber wohl schon am Wochenende oder Ende vergangener Woche.

Die Polizei sucht in beiden Fällen nach möglichen Zeugen.

 

Versuchter Einbruch in Harting

Zu einem Einbruchsversuch in den frühen Morgenstunden des Montag, 28.05.2018 kam es in der Holzerstraße im Ortsteil Harting. Ein bislang Unbekannter machte sich an der Haustüre eines Einfamilienhauses zu schaffen, gelangte jedoch nicht ins Anwesen. Die Kripo Regensburg hat die Ermittlungen aufgenommen.

 

Nachdem die Bewohner eines Einfamilienhauses in der Holzerstraße in Regensburg, Ortsteil Harting, im Verlauf des heutigen Tages bemerkt hatten, dass sich Ihre Haustüre nicht mehr richtig schließen lässt, verständigten sie die Polizei.

Vor Ort stellten die Beamten fest, dass ein bislang unbekannter Täter an der Haustüre des Anwesens manipuliert hat. Nach ersten Erkenntnissen dürfte der Einbruchsversuch zwischen Mitternacht und 02:00 Uhr stattgefunden haben.

Zeugen, die im fraglichen Zeitraum verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich Harting bemerkt haben, werden gebeten sich unter der Rufnummer: 0941/506-2888 zu melden.

 

 

Versuchter Einbruch im Pürkelgutweg

Ein bislang unbekannter Einbrecher versuchte zwischen Donnerstag und Samstag in ein Mehrfamilienhaus im Pürkelgutweg in Regensburg zu gelangen. Der Täter scheiterte jedoch an der Haustüre des Anwesens.

Im Zeitraum Donnerstag, 24.05.2018, 02:00 Uhr, bis Samstag, 26.05.2018, 12:00 Uhr, müssen die Beschädigungen an der Haustüre und einem Kellerfenster eines Mehrfamilienhauses im Pürkelgutweg entstanden sein. Da diese eindeutig auf einen Einbruchsversuch hindeuten, hat die Kriminalpolizei Regensburg die Ermittlungen in der Sache aufgenommen.

Wie erste Befragungen ergaben, dürfte die Tat vermutlich am Donnerstag, gegen 02:00 Uhr, passiert sein. Die Ermittler fragen nun: Wer hat zu dieser Zeit im Bereich des Pürkelgutweges relevante Feststellungen gemacht? Ihre Mitteilungen richten Sie bitte an die Rufnummer: 0941/506-2888.

Foto: Symbolbild

PM/MF