Regensburg: Drogendealer durch Marihuanageruch überführt

In Regensburg hat die Polizei wegen starken Marihuanageruchs eine Wohnung durchsucht und Drogen gefunden. Die Beamten haben zwei Männer festgenommen. 

Durch eine Mitteilung über Marihuanageruch in einem Mehrparteienhaus in Kumpfmühl wurden Beamte der Polizeiinspektion Süd auf die Wohnung  aufmerksam. Unter Einbindung der Staatsanwaltschaft Regensburg wurde dann die Wohnung durchsucht und der Ursprung des Geruchs in Form von rund 30 Gramm Marihuana aufgefunden und der anwesende Wohnungsinhaber festgenommen.

Noch während den polizeilichen Maßnahmen betrat ein weiterer Mann die Wohnung und war über die Anwesenheit der Polizeibeamten überrascht. Weniger überrascht aber waren die Polizeibeamten, die einige Gramm Marihuana sicherstellen konnten, welches der Mann mitführte.

Neben dem bereits erwähnten Marihuana,  förderte die Durchsuchung noch 45 Gramm Amfetamin, einen Schlagring und weitere Rauschgiftutensilien zu Tage.

Sowohl der unerwartete Besucher, als auch der Wohnungsinhaber wurden nach dem Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen. Die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg führt nun die Ermittlungen wegen Verdacht des illegalen Handelns mit Betäubungsmitteln.

 

Polizeimeldung PP Oberpfalz