Regensburg: Dreister Dieb täuscht Hilfsbereitschaft vor

Die Polizeiinspektion Regensburg Süd sucht nach einem dreisten Diebstahl am Freitagabend (2.8.) am Hafnersteig in Regensburg nach Zeugen.

Die Mitteilung der Polizei:

Am Freitagabend gegen 18:00 Uhr ereignete sich am Hafnersteig in Regensburg ein besonders dreister Diebstahl. Die Geschädigte, eine 76-jährige Regensburgerin, wollte, zuhause angekommen, ihr Fahrrad über die Schwelle der Gartentür heben. Hierbei bot der Täter seine Unterstützung an und ging der Dame „helfend“ zur Hand. Dabei ergriff er dann die Handtasche, die im Korb auf dem Gepäckträger des Fahrrads verstaut war und flüchtete mit seinem eigenen Fahrrad.

Der unbekannte Täter war der Geschädigten bereits im Bereich der Hofgartenstraße aufgefallen. Der Täter war etwa 30 Jahre alt, 1,70 m groß, von schlanker Statur und westeuropäische Erscheinung. Er sprach mit bayrischem Akzent.

Zeugen, die in diesem Zusammenhang verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter Tel. 0941/506-2001 mit der Polizeiinspektion Regensburg Süd in Verbindung zu setzen.