Regensburg: Drei Täter schlagen Mann und entwenden ihm die Geldbörse

In der Nacht von Freitag auf Samstag schlugen drei unbekannte Täter einen 19-Jährigen in Bahnhofsnähe zusammen und entwendeten ihm Geldbörse und Handy.

Am Samstag, 28.09.2019, gegen 00:35 Uhr, habe sich ein 19-Jähriger aus dem Landkreis Passau in einer Bank nahe des Hauptbahnhofs befunden. Auf dem Weg zum Bahnhof sei er in einer näher nicht bekannten Gasse von drei männlichen Tätern festgehalten und geschlagen worden. Als der junge Mann bereits am Boden lag, sollen die Täter noch weiter auf ihn eingetreten haben. Dabei nahmen sie ihm gewaltsam persönliche Gegenstände, wie Geldbörse und Handy weg. Anschließend flüchteten sie. Nachdem sich der 19-Jährige eigenständig ins Krankenhaus begeben hatte, erstattete er am Mittwoch bei der PI Marktredwitz Anzeige.

Alle drei Täter waren ca. 175cm-180cm groß. Einer der drei wird als kräftig beschrieben. Ein anderer soll ca. 20 Jahre alt gewesen sein und eine Goldkette getragen haben. Ein dritter Täter aus der Gruppe soll hochdeutsch gesprochen haben.

Während des Vorfalls kam laut Aussage des 19-Jährigen eine Zeugin hinzu, die das Geschehen beobachtet habe. Sie wird, genauso wie weitere Zeugen, gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Regenburg unter der Telefonnummer 0941/506-2888 zu melden.

Polizeimeldung