© Foto: Symbolbild

Regensburg: Diverse Einbrüche im Stadtgebiet

Am Sonntag, 15.05.2016, gegen 00.30 Uhr, hebelten unbekannte Täter die Haupteingangstüre zu einer Gaststätte in der Mackensenstraße in Regensburg auf. Sie drangen in den Gastraum ein und machten sich an der Registrierkasse zu schaffen. Der dabei ausgelöste akustische und optische Alarm veranlasste die Täter ohne Beute unmittelbar zur Flucht. Der Sachschaden beträgt ca. 300 Euro.

 Nur drei Stunden später, gegen 03.20 Uhr, wurde bei einem Supermarkt in der Furtmayrstraße die Eingangstüre aufgehebelt. Hier konnten die Täter die Kasse öffnen und einen Bargeldbetrag im mittleren dreistelligen Bereich entwenden. Zudem wechselten noch diverse Lebensmittel den Besitzer. Der angerichtete Sachschaden beträgt ca. 1000 Euro.

 Am Montag, 16.05.2016, gegen 04.00 Uhr, gelangte ein Unbekannter über die Terrassentüre in eine Wohnung in der Ardennenstraße in Regensburg. Der Bewohner erwachte, nahm einen Schatten wahr und sprach den Einbrecher an. Der ca. 180 cm große, mit einem dunklen Kapuzenpulli bekleidete Mann flüchtete mit der Geldbörse und dem Laptop des Geschädigten im Wert von ca. 1000 Euro.

 Bereits in der Nacht von Samstag auf Sonntag, zw. 21.00 Uhr und 01.00 Uhr, wurde bei einem in der Regerstraße geparkten Skoda, Yeti, die Beifahrerscheibe zum Bersten gebracht und ein Navigationsgerät aus dem Fahrzeug entwendet. Der Diebstahlsschaden beträgt ca. 250 Euro.

 Ein Dultbesucher aus Regensburg stellte am Samstag, 14.05.2016, gegen 20 Uhr, seinen blauen Renault, Megane  Scenic, auf einem Schotterparkplatz oberhalb des Schelmengrabens in der Straße Am Hochbehälter ab. Als er seinen fahrbaren Untersatz am Sonntag gegen 17.00 Uhr abholen wollte, war dieser nicht mehr vor Ort. Der Wert des neun Jahre alten Fahrzeugs wird auf ca. 7 500 Euro beziffert.

Hinweise zu den einzelnen Taten werden unter der Rufnummer 0941/506-2888 erbeten.

(Foto: Symbolbild)

PM/LH