© Symbolbild / Quelle: Pixabay

Regensburg: Diebstahl aus Opferstock

Die Polizei in Regensburg berichtet von einem dreisten Dieb, der in der Kirche St. Wolfgang Geld aus dem Opferstock gestohlen hat. Der Mann konnte durch eine Streife festgenommen werden.

Der Polizeibericht:

Am Dienstag, den 20.02.2018, gegen 11:15 Uhr, bemerkte ein Kirchenbesucher in der Kirche St. Wolfgang eine Person, die sich in auffälliger Weise am Opferstock zu schaffen machte. Er konnte den Tatverdächtigen dabei beobachten, wie er mit einem Gegenstand die Opfergaben aus dem Behältnis angelte. Der Zeuge verständigte umgehend die Polizei, gab eine Beschreibung ab und beobachtete die Person, die zwischenzeitlich die Kirche verlassen hatte bis zum Eintreffen der Polizei.

Hierdurch konnte der Tatverdächtige noch im Umfeld der Kirche durch eine Streife der Polizeiinspektion Regensburg Süd festgenommen werden. Bei ihm wurden neben dem Tatwerkzeug noch ca. 100 Euro Münzgeld, welches aus dem Opferstock stammen dürfte, aufgefunden. Den 41jährigen Tatverdächtigen erwartet nun ein Strafverfahren wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls.

PM/MF