Regensburg: Diebe waren unterwegs

In Regensburg waren in den letzten Tagen wieder Langfinger unterwegs. Nicht einmal vor einem Pfarrhaus haben sie halt gemacht, wie eine Polizeimeldung verrät:

In der Nacht vom 17. auf den 18.02.2015 drangen bislang Unbekannte gewaltsam in das Pfarrhaus in der Wolframstraße ein und entwendeten einen Tresor.

Die Täter gelangten über die Terrassentüre in das Haus, das in einen Privat- und Geschäftsbereich aufgeteilt ist. Aus der Privatwohnung wurde nichts entwendet. Über  diese gelangten die Täter in den Geschäftsbereich. Dort entwendeten sie einen ca. 200 kg schweren Tresor mit Inhalt. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere Tausend Euro. Da der Tresor aus dem Anwesen verbracht wurde, ist von mindestens zwei Tätern auszugehen. Diese dürften vor bzw. in unmittelbarer Nähe des Tatobjektes ein Fahrzeug geparkt haben.

Zeugen, die während des o.g. Zeitpunktes verdächtige Wahrnehmungen in der Wolframstraße gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Rufnummer: 0941/506-2888 mit der Kripo Regensburg in Verbindung zu setzen.

 

Ein weiterer Fall ereignete sich schon am 17. Februar in der Kirchfeldallee: Hier wurde ein Audi Quattro Q5 entwendet

In den späten Abendstunden des 16.02.2015 hatte der Fahrzeughalter seinen Pkw in der Kirchfeldallee am Straßenrand versperrt abgestellt. Am 17.02.2015, gegen 01.30 Uhr, wurde das Fahrzeug von einem Nachbarn dort noch gesehen. Als der Geschädigte seinen Audi dann gegen 13.45 Uhr wieder in Betrieb nehmen wollte, musste er feststellen, dass dieser entwendet worden war. Das Fahrzeug hat einen Zeitwert von ca. 40.000 Euro.

Zeugenhinweise bitte an die Kripo Regensburg unter der Rufnummer: 0941/506-2888.

PM/MF