Regensburg: Das Bäumefällen geht weiter

Nach dem umstrittenen Kahlschlag am Donauufer, knattern in Regensburg noch weiter die Motorsägen. Die Stadtverwaltung Regensburg lässt noch bis Ende des Monats insgesamt 185 Bäume fällen. Vor allem Bauvorhaben sind schuld an der Kettensägenaktion. Beim Albertus Magnus-Gymnasium zum Beispiel kommen mehr als 40 Bäume weg, weil dort eine neue Turnhalle gebaut werden soll. Auch am Goethegymnasium stören einige Bäume.

Die Stadt teilt mit, dass zum Ausgleich woanders Bäume gepflanzt werden.

 

 

13:02.2013/CB

 

Foto: Archiv