Regensburg: Couragierte Bürger verhindern Diebstähle – Tatverdächtiger festgenommen

Am Dienstag, gegen 14.45 Uhr, wollte ein junger Mann in den „Regensburg Arcaden“ eine kurzfristig abgestellte Handtasche entwenden. Zwei Passanten hatten den Vorfall beobachtet, dem Täter die Tasche abgenommen und ihn bis zum Eintreffen der alarmierten Polizei festgehalten. Wie Zeugen angaben, hatte der Tatverdächtige kurz vorher versucht, die Handtasche einer anderen Dame an sich zu bringen, als diese durch Einkäufe bei der Bäckerei Schifferl abgelenkt war. Hier verhinderte eine Angestellte der Bäckerei den Diebstahl. Die vermeintlich Geschädigte dieses versuchten Diebstahls verließ jedoch den Tatort vor Eintreffen der Polizei. Die Dame wird dringend ersucht sich bei der Polizeiinspektion Regensburg Süd, Tel. 0941/506-2001, als Zeuge zur Verfügung zu stellten.

Der tatverdächtige Dieb wurde vorläufig Festgenommen und zur Polizeiwache verbracht.

Unmittelbar nach seiner Entlassung versuchte der 28jährige Mann einen weiteren Taschendiebstahl. An der Bushaltestelle Furtmayrstraße  entriss er gegen 15.45 Uhr einer 21jährigen Frau eine Kunststofftüte mit Geldbörse und persönlichen Gegenständen. Auch hier war sein verwerfliches Treiben nicht von Erfolg gekrönt. Eine Streife des Polizei-Einsatzzuges befand sich in unmittelbarer Nähe des Tatortes. Die Polizeibeamten gelang es den Täter zu identifizieren und samt seiner Beute festzunehmen. Er wurde zur weiteren Sachbearbeitung der Kriminalpolizei überstellt.

PM/MF