Regensburg: Continental Arena macht 2017 rund 3,2 Mio. Minus

Der Erfolg des SSV Jahn Regensburg mit dem Zweitliga-Aufstieg 2017 und dem historischen Klassenerhalt 2018 hat auch Folgen für die Continental Arena. Denn obwohl die Bilanz negativ ausfällt, ist die Entwicklung positiv.

Rund 3,2 Millionen Euro minus  – das ist der Jahresfehlbetrag der Continental Arena für das Geschäftsjahr 2017. Dies geht aus einer Vorlage für die Sitzung des Regensburger Stadtrats am kommenden Mittwoch hervor. Das Minus ist rund 6 Prozent geringer als im Jahr 2016. Grund für die positive Entwicklung ist eine Zunahme der Umsatzerlöse um rund 30 Prozent. 2017 gab es in der Continental Arena 22 Fußballspiele. Außerdem noch 301 Veranstaltungen im Continental Communication Center. Insgesamt kamen rund 222.000 Besucher in die Arena im Süden Regensburgs.