© Symbolbild / Quelle: Pixabay

Regensburg: Bus muss bremsen – Frau schwer verletzt, Zeugen gesucht

Am Montag, 21.12.2015, gegen 09:30 Uhr, fuhr ein Linienbus der Regensburger Verkehrsbetriebe an der Haltestelle Stobäusplatz in Richtung Landshuter Straße los. Ein nachfolgender Pkw hielt an, um dem Lienenbus den Fahrstreifenwechsel zu ermöglichen. Ein weiteres Fahrzeug erkannte die Situation zu spät und überholte sowohl den wartenden Pkw als auch den Bus. Um einen Zusammenstoß mit dem überholenden Fahrzeug zu verhindern leitete der Busfahrer eine Vollbremsung ein, wodurch eine 68jährige Insassin im Bus zu Sturz kam.

Hierbei erlitt die Rentnerin eine schwere Rückenverletzung und wurde in ein Regensburger Krankenhaus eingeliefert. Zu einem Zusammenstoß zwischen den Fahrzeugen kam es nicht. Die Person und das Fahrzeug des Überholers sind bislang unbekannt. Wer Hinweise zu dem Unfallgeschehen, insbesondere zu dem überholenden Fahrzeug geben kann wird gebeten, sich mit der Verkehrspolizeiinspektion Regensburg, Tel. 0941/506-2921, in Verbindung zu setzen.

PM/MF