Regensburg: Briefzusteller betrunken mit dem Fahrrad unterwegs

Am Samstagnachmittag (22.10.) stürzte alleinbeteiligt ein 45-jähriger Briefzusteller im Innenstadtgebiet von Regensburg mit seinem Fahrrad. Dabei zog er sich nicht unerhebliche Verletzungen im Gesichtsbereich zu. Zur Überraschung der Beamten, war der Mann sichtlich alkoholisiert. Ein Atemalkoholtest ergab 3,42 Promille. Ferner konnte in der Zustelltasche des Mannes ein verbotenes Butterflymesser aufgefunden werden. Der Briefzusteller wurde zur weiteren ärztlichen Behandlung und der Durchführung einer Blutentnahme in ein Regensburger Krankenhaus eingeliefert. Trotz seiner Verletzungen bleibt dem Mann ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr und Verstoßes gegen das Waffengesetz nicht erspart.

 

23.10.2016 PM/RH