Regensburg: Breitbandvollversorung ab 2016

Die Stadt Regensburg hat in der letzten Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft und Beteiligung die Weichen für den Ausbau der Breitbandversorgung in den Ortsteilen Keilberg und Irl sowie Burgweinting-Nordwest gestellt. Damit erreicht die Stadt Regensburg eine annähernde Vollversorgung im Stadtgebiet mit Breitbandtechnologie. Aktuell sind rund fünf Prozent der Regensburger Gebäude unterversorgt. Durch den Ausbau sollen über die Hälfte der Gebäude versorgt werden. Die Kosten der Maßnahme belaufen sich auf rund 1,25 Millionen Euro. Der Freistaat fördert die Maßnahme mit 500 000 Euro.

MK