Regensburg: Brand im Stellwerk war Brandstiftung

In der Sonntagnacht wurde die Feuerwehr gegen 03:40 Uhr zu einem Dachstuhlbrand des ehemaligen Stellwerkes der Deutschen Bahn gerufen. Das leerstehende Gebäude brannte vollständig aus. Jetzt steht die Brandursache fest: Es war Brandstiftung. Michael Rebele, Pressesprecher des Polizeipräsidiums Oberpfalz, sagte auf TVA-Nachfrage: „Da es im Gebäude weder Strom noch Gas gibt und auch kein Unwetter war, müssen wir von fahrlässiger beziehungsweise vorsätzlicher Brandstiftung ausgehen.“

Polizei: Es gab mehrere Trinkgelage

Bei einer Begehung stellten die Beamten der Kriminalpolizei fest, dass in dem Gebäude öfter gehaust werden musste. „Dem Anschein nach gab es in letzter Zeit mehrere Trinkgelage. Wir haben mehrere Kerzen und leere Flaschen gefunden.“

Zeugenaufruf – Wer hat etwas beobachtet?

Die Ermittler sind jetzt auf Hinweise aus der Bevölkerung angewiesen. Wer hat Beobachtungen in der Sonntagnacht gemacht? Wer hat von einem Trinkgelage etwas mitbekommen? Zeugen sollen sich bei der Kriminalpolizei Regensburg  unter 0941/506-2888 melden.

MK