Regensburg: Brand im Keller eines Mehrfamilienhauses – Kripo ermittelt

Im Keller eines Mehrfamilienhauses im Regensburger Ortsteil Kumpfmühl geriet aus bisher nicht geklärter Ursache ein Schrank in Brand; die Anwohner mussten kurzzeitig evakuiert werden.

Am Montag, 01.04.2019, gegen 00.15 Uhr, meldeten Anwohner Brandgeruch in dem Anwesen. Durch die eintreffenden Kräfte der Berufsfeuerwehr Regensburg konnte ein Brandherd in einem Kellerraum lokalisiert werden. Hier war aus bisher nicht geklärter Ursache ein Schrank in Brand geraten. Das Feuer wurde schnell unter Kontrolle gebracht, so dass lediglich geringer Sachschaden im unteren 3-stelligen Bereich entstand. Nach Lüften des Gebäudes konnten die Anwohner – es sind 33 Personen gemeldet – wieder in ihre Wohnungen zurückkehren.

Da nach Sachlage aktuell auch eine Brandstiftung nicht auszuschließen ist, hat die KPI Regensburg die weiteren Ermittlungen übernommen.

Polizeimeldung