Brand auf Steinerner Brücke – Polizei sucht weiterhin Zeugen

Nachdem in Regensburg am 7. Mai gegen 01.40 Uhr ein bislang noch unbekannter Täter auf der Baustelle an der Südseite der Steinernen Brücke gewütet hat, sucht die Polizei weiterhin nach Zeugen – und wendet sich jetzt mit einer Täterbeschreibung an die Öffentlichkeit:

ca. 17 – 22 Jahre alt; 170 bis 175 cm groß; westeuropäisches Aussehen; schlank; volle, sehr kurz rasierte Haare; leicht abstehende Ohren; bekleidet zum Tatzeitpunkt mit einem weißen Kapuzenpulli, graues T-Shiert mit einem großen roten „R“ im Brustbereich; schwarz-brauner Rucksack

Der junge Mann soll mehrere Baumaschinen und Baustellenzubehör beschädigt haben. So wurden die vier Reifen eines Radladers zerstochen, von zwei Betonmaschinen die Stromanschlüsse zerstört.

Ein Heizgerät wurde von dem unbekannten Tätern von der Baustelle auf das Baugerüst geworfen. Das Gerät wird mit Diesel betrieben, der Treibstoff lief über die Holzplanken teilweise in die Donau, wieviel von den insgesamt 40 Litern Diesel ins Wasser gelangte, ist nicht bekannt.

Weiterhin wurde am Baucontainer ein versuchter Einbruch festgestellt, offensichtlich wollte der Täter mit einer herumliegenden Schaufel die Tür zum Container aufhebeln. Eine Plane der Baustelleneinhausung wurde aufgeschnitten und beschädigt. Die PI Regensburg Nord ermittelt wegen Gemeinschädlicher Sachbeschädigung sowie Sachbeschädigung durch Brandlegung.

Hinweise zur Person des Tatverdächtigen geben Sie bitte an die Polizeiinspektion Regensburg Nord, Tel. 0941/506-2221.

 

PM/MF/LS