© BMW Group

Regensburg: BMW Mitarbeiter spenden Arbeitszeit für guten Zweck

Am Tag der offenen Tür im Juni 2016 haben etwa 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der BMW Group ihre geleistete Arbeitszeit gespendet. Dabei wurde eine Gesamtsumme von 70.000 Euro erreicht. Sieben soziale Organisationen aus der Region erhielten eine Spende von jeweils 10.000 Euro.

75.000 Menschen aus der Region besuchten den Tag der offenen Tür des BMW Group Werks Regensburg anlässlich des 30-jährigen Jubiläums des Standorts. Rund 1.000 BMW Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter waren dabei als Unterstützer an diesem Tag vor und hinter den Kulissen aktiv. Sie spendeten ihre Arbeitszeit für den guten Zweck. Dabei kam eine Summe von 55.000 Euro zusammen, die von der Werkleitung auf 70.000 Euro erhöht wurde. „An unserem Jubiläum lassen wir die Region in besonderer Weise teilhaben: Das Geld vergeben wir an Organisationen, die sich der Integration und der Inklusion widmen, das Leben leichter und lebenswerter machen oder es schlicht und einfach retten“, bekräftigte Dr. Andreas Wendt, Leiter BMW Group Werk Regensburg. Betriebsratsvorsitzender Werner Zierer ergänzt: „Es stimmt mich stolz und froh, dass unsere Mitarbeiter ein so großes, weites Herz haben – für Menschen, denen es vielleicht nicht so gut geht wie ihnen.“

 

70.000 Euro für Bildung, Integration, Inklusion und Rettung

Am Freitag, den 2. Dezember, übergaben Werkleiter Dr. Andreas Wendt und Betriebsratsvorsitzender Werner Zierer jeweils 10.000 Euro an sieben soziale Institutionen aus Regensburg und Umgebung:

  • Team Bananenflanke
  • Kinder- und Jugendfarm Regensburg
  • Stiftung für krebskranke und körperbehinderte Kinder (KreBeKi)
  • Förderverein für interkulturelle Kommunikation (INTCOM)
  • Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) Ortsverband Regensburg
  • Regensburger Tafel
  • Donaustrudl

Das BMW Group Werk Regensburg engagiert sich seit seiner Werksgründung auf den Gebieten Kunst, Kultur, Sport, Bildung, Umwelt und Soziales. Durch zahlreiche Spenden- und Sponsoringprogramme fördert das Werk Vereine und Projekte in der Region.

 

Pressemitteilung/MF