Regensburg: Bilanz des ersten Dultwochenendes

Trotz der überwiegend friedlichen Stimmung auf und neben dem Festgelände der Regensburger Dult blieben diverse Vergehen nicht aus. So wurden in den ersten Tagen acht Körperverletzungsdelikte polizeilich angezeigt.

Hervorzuheben ist hier ein 20-jähriger Landkreisbewohner, welcher einen Security in einem der Bierzelte biss, als dieser vom Hausrecht Gebrauch machen wollte.

Auch im Bereich der Rauschgiftkriminalität wurde einige Straftaten im Bereich der Regensburger Dult festgestellt. Bei einer Kontrolle von drei männlichen Personen wurden mehrere Tabletten Ecstasy, sowie jeweils kleinere Mengen an Marihuana und Kokain aufgefunden und sichergestellt.

PM