© Symbolbild / Quelle: Pixabay

Regensburg: betrunkener Mann schießt mit Schreckschusswaffe um sich

Am Samstagabend (16.01.) hat ein Regensburger auf seinem Balkon mit einer Schreckschusswaffe in die Luft geschossen. Er muss mit einer Anzeige wegen Ruhestörung rechnen.

Die Mitteilung der Polizei:

Am Samstag, 16.01.2021, 23.10 Uhr, bemerkte ein Hundeführer der Bundespolizei am Regensburger Bahnhof während einer Fußstreife entlang des Lärmschutzwalles zur Hemauer Straße einen Mann am Balkon, der mit einer Pistole mehrmals in die Luft schoss. Den hinzugerufenen Polizeistreifen der PI Regensburg Süd konnte er die Wohnung zeigen, die dort den 30-jährigen Wohnungsinhaber antraf. Es stellte sich heraus, dass es sich bei der Pistole „nur“ um eine Schreckschusswaffe handelte, allerdings auch, dass der Schütze deutlich betrunken war. Ein Alkotest ergab ein Ergebnis von über zwei Promille. Die Waffe wurde dem Mann abgenommen und sichergestellt. Ihn erwartet jetzt eine Anzeige wegen Ruhestörung. Darüber hinaus wird vom Ordnungsamt der Stadt Regensburg geprüft, ob dem Mann die Waffe überhaupt wieder zurückgegeben werden kann. Einen Grund für das Schießen konnte der stark Betrunkene nicht angeben.

Polizeimeldung