© Symbolbild

Regensburg: Betrunkener Fahrradfahrer singt der Polizei ein Lied

Die Regensburger Polizeiinspektion Süd berichtet von einem äußerst beschwingten Radfahrer- er hat den Beamten am Sonntag (12.8.) sogar ein Lied geträllert. Allerdings hat sich schnell herausgestellt, warum er so gut drauf war: 1,88 Promille ergab ein Alkoholtest.

Die Polizeimeldung:

Am Sonntag, den 12.08.2018, gegen 21:30 Uhr, bemerkte eine Polizeistreife in der Innenstadt einen Fahrradfahrer, der vergeblich versuchte, mit seinem Zweirad in die Höhe zu springen. Hierbei sang er lauthals „Jaaaa mia san mi‘m Radl da“. Als er das Polizeiauto erblickte, umkreiste er es mehrfach auf dem Fahrrad und beschallte die Beamten ebenfalls mit oben genanntem Lied. Bei der anschließenden Verkehrskontrolle stellte sich heraus, dass der 23jährige aus Niederbayern unter Alkoholeinfluss stand. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,88 Promille.

Nach erfolgter Blutentnahme wurde der junge Mann aus dem polizeilichen Gewahrsam entlassen. Hier war ihm das Singen bereits vergangen und er entschuldigte sich mehrfach für sein Fehlverhalten. Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

PM/MF

Videos aus der Stadt Regensburg