Regensburg: Betrügerische Anrufe von vermeintlichen „Microsoft-Mitarbeitern“

Es ist leider ein wiederkehrendes Phänomen, dass Bürger von Kriminellen angerufen werden und auf unterschiedlichste Art und Weise zum Versand von Geld an die Täter bewogen werden. Aktuell treten Täter auf, die sich am Telefon als Mitarbeiter der Firma Microsoft ausgeben.

Diese veranlassen ihre Opfer dazu, ein Programm namens „teamviewer“ auf ihrem PC, Laptop oder Tablet zu installieren und zeigen ihnen anschließend, dass dort Raubkopien von Microsoft oder Viren-Software installiert sind. Des Weiteren wird das Opfer veranlasst, eine Geldzahlung zu leisten. Diese wird meist in Form von Codes für iTunes-, Steam- oder PaySave-Karten gewünscht. Die Codes werden im Anschluss von den Betrügern eingelöst und für die betroffenen Bürger ist das Geld verloren.

Die Polizeiinspektion Regensburg Süd weist darauf hin, dass es sich hierbei um eine Betrugsmasche handelt und bittet die Bevölkerung um Achtsamkeit bei oben genannten Anrufen. Generell ist davon auszugehen, dass es sich bei einer Zahlungsforderung am Telefon mittels solcher Codekarten meist um Betrugsversuche handelt.

PM/MF