Bayerisches Mobilfunkzentrum in Regensburg nimmt Dienst auf

Bayern bekommt ein staatliches Zentrum, das Kommunen beim Einwerben von Fördermitteln für neue Mobilfunkmasten unterstützen soll. Angesiedelt ist die mit zehn neuen Stellen ausgestattete Einrichtung bei der Regierung der Oberpfalz in Regensburg. Am Dienstag (8.30 Uhr) gibt Wirtschaftsminister Franz Josef Pschierer (CSU) den Startschuss für das Mobilfunkzentrum.

Das Förderprogramm soll im Herbst starten. Ziel ist es, 500 neue Masten in bisher unversorgten Gebieten im Freistaat zu errichten und dadurch die Mobilfunkabdeckung deutlich zu verbessern, wie ein Sprecher des Wirtschaftsministeriums mitteilte. Dafür stünden 80 Millionen Euro bereit.

dpa/MF