Regensburg: Bald Arbeiten im Pfaffensteiner Tunnel

Die Dienststelle Regensburg der Autobahndirektion Südbayern führt in diesem Jahr umfangreiche Arbeiten für die sicherheitstechnische Nachrüstung des Tunnels Pfaffenstein im Zuge der A 93 durch. Die Arbeiten sind in zwei Bauphasen unterteilt:

In der ersten Bauphase, die von 07.04.2015 bis 29.05.2015 dauert, sind Maßnahmen zur Verbesserung des baulichen Brandschutzes vorgesehen. Dabei werden die Entwässerungseinrichtungen umgebaut sowie die Hydranten, die Notgehwege und die Brandschutztüren zwischen den Tunnelröhren erneuert.
Die Arbeiten werden jeweils nur nachts in der Zeit von 19.30 Uhr bis 6.00 Uhr durchgeführt. Während dieser Zeit wird eine Tunnelröhre für die Arbeiten gesperrt und der Verkehr einspurig im Gegenverkehr durch die andere Tunnelröhre geführt. Tagsüber stehen dann in beiden Tunnelröhren wieder zwei Fahrspuren für den Verkehr zu Verfügung. Jedoch muss in der Röhre, in der nachts gearbeitet wird, aus Sicherheitsgründen auch tagsüber die Geschwindigkeit auf 60 km/h beschränkt werden.

In der zweiten Bauphase, die von 20.07.2015 bis 16.10.2015 dauert, werden die betriebstechnischen Einrichtungen modernisiert. Dabei werden die Tunnelbeleuchtung, die Tunnellüftung, die Videoüberwachung, die Lautsprecheranlage sowie die Fluchtwegkennzeichnung auf den neuesten Stand gebracht. Auch diese Arbeiten finden jeweils nur nachts statt.

Mit der Nachrüstung wird das Sicherheitsniveau des Tunnels Pfaffenstein entsprechend den mittlerweile europaweit geltenden Bestimmungen deutlich angehoben. Hintergrund für die in den letzten Jahren deutlich gestiegenen Sicherheitsanforderungen sind die Erkenntnisse aus den schweren Brandunfällen im Mont Blanc-Tunnel sowie im Tauerntunnel.

Die Kosten für die sicherheitstechnische Nachrüstung des Tunnels Pfaffenstein belaufen sich auf insgesamt rd. 8,0 Mio. €.

Die Autobahndirektion Südbayern, Dienststelle Regensburg, bittet die Verkehrsteilnehmer zur Vermeidung von Unfällen um eine angepasste und besonders rücksichtsvolle Fahrweise. Für die auftretenden Verkehrsbehinderungen bittet die Autobahndirektion Südbayern, Dienststelle Regensburg um Verständnis.
Sie können sich unter http://www.bayerninfo.de jederzeit einen Überblick über die aktuelle Verkehrssituation in Bayern verschaffen. Dort finden Sie gesammelte Informationen über die Verkehrsdichte, Staus, Störungen, Baustellen und Straßensperrungen.

Pressemitteilung/MF