Regensburg: Bahnstrecke Regensburg – München wieder frei

Die Bahnlinie Regensburg – München war wegen eines Notarzteinsatzes gesperrt. Seit 11.06 Uhr ist die Bahnstrecke wieder freigegeben. Hinweise zu Fahrplänen erteilt die Deutsche Bahn.

Hier die Pressemitteilung der Polizei von heute morgen:

Die Bahnlinie Regensburg – München ist derzeit wegen eines Notarzteinsatzes gesperrt. Am heutigen 18.07.2019, gegen 09.00 Uhr, wurde am Bahnhof Regensburg-Burgweinting eine Person von einem Personenzug mit Fahrtrichtung München erfasst und getötet.

Nach derzeitigem Stand ist von einem Suizidgeschehen auszugehen. Die Bahnstrecke ist bis auf weiteres gesperrt. Rettungskräfte sind vor Ort. Der Bereich ist abgesperrt. Eine Pressebetreuung vor Ort findet nicht statt.

Wir weisen darauf hin, dass wir normalerweise nicht über Suizidfälle berichten (angelehnt an den Pressekodex). Da es sich hier um einen besonders öffentlichkeitswirksamen Vorfall handelt, sehen wir dieses Mal davon ab.