Regensburg: Autos in Tiefgaragen aufgebrochen – Geldbörsen weg

Erneut wurden in Regensburg Autos aufgebrochen. Auf diese Art gelangten die Diebe in zwei Tiefgaragen jeweils an Wertsachen. Die Regensburger Polizei, die bereits in der Vergangenheit mehrfach darauf hingewiesen hat, keine Wertsachen im Auto zu lassen, berichtet über die Aufbrüche:

In einer Tiefgarage in der Edith-Stein-Straße gelangte der Täter im Tatzeitraum zwischen Samstagabend, 02.09.2017 und Sonntagabend, 03.09.2017 an eine Geldbörse samt Inhalt im Wert eines dreistelligen Betrages. Diese lag von außen gut sichtbar im Fahrzeug. An dem aufgebrochenen VW Polo entstand zudem ein Sachschaden in Höhe von 1000 Euro an der Fahrertüre.

Ebenfalls Beute, die von außen sichtbar abgelegt war, machte ein Auto-Aufbrecher in den Nachtstunden von Sonntag, 03.09.2017 auf Montag. Der Täter drang gewaltsam in einen in einer Tiefgarage in der Blumenstraße abgestellten VW Golf ein und stahl eine Geldbörse und weitere Gegenstände im Gesamtwert eines dreistelligen Betrages. Der Sachschaden am Fahrzeug wird mit 300 Euro beziffert.

In beiden Fällen hat die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg die Ermittlungen übernommen und bittet auch um sachdienliche Hinweise von Anwohnern oder Passanten die Wahrnehmungen gemacht haben, die mit der Fahrzeug-Aufbrüchen in Verbindung stehen könnten, unter der Tel.-Nr. 0941/506-2888.

PM/MF